Über mich

Pionierbasis Martin Meusburger
 
 

Person & Philsophie

Als Maschinenbau-Ingenieur habe ich mich in meinem Berufsleben in den Unternehmen und später als Professor an der FH Vorarlberg mit verschiedenen Themen wie Logistik, Produktentwicklung, Projektmanagement etc. beschäftigt. Durch die vertiefte Befassung mit Unternehmensnetzwerken – beginnend mit einem EU-Projekt im Jahre 1999 – hat mich dieses Thema in seinen Bann gezogen. Der Aufbau von zwei Netzwerken – die es heute leider nicht mehr gibt – hat mir neben der umfangreichen wissenschaftlichen Bearbeitung des Themas wichtige Erkenntnisse für die Konzeption der PIONIERBASIS und für meine heutige Arbeit für die Plattform geliefert.

Kooperation und Begegnung als Grundelemente für erfolgreiche Plattformarbeit müssen eingeübt und in den ganz konkreten Designs für die Partner auf der Plattform erfahrbar werden. Es ist mir ein grosses Anliegen durch meine Arbeit ein tiefes Verstehen (Learning vs. Education) von fachlichen/ methodischen Konzepten zu ermöglichen und ‚Arbeiten & Lernen‘ zu vereinen. Persönliches Wachstum und Weiterentwicklung ist ein wichtiger Teil des Konzeptes der PIONIERBASIS.

Das WIE der Zusammenarbeit ist die entscheidende Frage bei uns auf der Plattform. Hier orientiere ich mich an Werten und Grundhaltungen aus den grossen Weisheitstraditionen. Dies sind insbesondere die christlich-abendländische Tradition, die Tradition des chinesisch-japanischen Buddhismus und die jüdische Tradition.

 

überblick verwendeter Konzepte

  • Systemische Personal- und Organisationsentwicklung
    (u.a. Institut für systemische Beratung in Wiesloch – Dr. Bernd Schmid; Management Center Vorarlberg; Neuwaldegg und Trigon)
  • Hypnosystemische Konzepte
    (Milton Erickson Institut in Heidelberg – Dr. Gunter Schmidt; Milton Erickson Institut in Innsbruck – Dr. Reinhold Bartl)
  • Existenzanalyse nach Viktor Frankl
    (GLE in Wien – Prof. Dr. Alfried Längle)
  • ZEN and Profession (Institut ZEN & Leadership in Luzern - Dr. Anna Gamma)
  • Organisationsaufstellungen (Michael Blumenstein, Insa Sparrer, Christine Blumenstein-Essen)
 
 
Lern- und Wandlungsfähigkeit ist die spielentscheidende Kompetenz für Organisationen in einer immer dynamischeren Umwelt. Die Pionierbasis bietet ein vertrauensvolles und anregendes Umfeld, um gemeinsam mit Kollegen neue Wege zu entdecken. Es ist für mich immer wieder eine Bereicherung, die Qualität dieser “Basis“, die Martin Meusburger als Gastgeber ermöglicht, erleben zu dürfen.
— Mag. Matthias Lang | dwarfs and Giants | Wien